Neues von Cassini.

15.05.2017

Michael Schmitz über Corporate Development & Innovation

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Entrepreneurship & Innovation an der TH Köln

Michael Schmitz, Partner der Cassini Consulting in Düsseldorf, hielt am 9. Mai 2017 einen Vortrag mit dem Titel „Corporate Development & Innovation: Die Herausforderungen und Chancen am Beispiel Internet of Things“. Der Vortrag an der Technischen Hochschule Köln war Teil der interdisziplinären Ringvorlesung Entrepreneurship & Innovation, einer Initiative der Professorinnen Dr. Annette Blöcher und Ragna Seidler-de Alwis.

Darin führte Schmitz aus, dass fünf Ebenen für die Geschäftsmodelle im Internet der Dinge relevant seien: das physische Produkt, Sensorik, Konnektivität, Datenanalyse und digitale Services. Diese Ebenen bieten vielfältige Ansatzpunkte für die Weiter- bzw. Neuentwicklung von Geschäftsmodellen und Kooperationen mit komplementären Partnern und sie fordern eine hohe Interdisziplinarität ihrer Mitarbeiter. „Unternehmen brauchen den Willen, vor allem digitale Produkte weiter zu denken. Digitale Produkte sind nie fertig!“, so Schmitz. Es brauche Mut, in neue Geschäftsfelder zu investieren. Partnerschaften bieten vielfältige Möglichkeiten den Kundennutzen zu erhöhen, werfen allerdings auch die zentrale Frage auf, wem die Kundenbeziehung gehört. Es entsteht die Gefahr der Know-how-Diffusion. Als Fazit des Vortrags resümierte Michael Schmitz: „Die Herausforderungen für das Corporate Development sind so vielfältig wie die Lösungsansätze. Nichtstun ist keine Lösung.“