Neues von Cassini.

27.01.2014

Wie nutzen Kommunen Social Media?

Neueste Cassini-Studie mit aufschlussreichen Ergebnissen veröffentlicht

Die Nutzung von Social Media steht in deutschen Kommunen noch am Anfang.

Cassini-Mitarbeiter Helmut Drüke hat zusammen mit dem Institut für Informationsmanagement Bremen (www.ifib.de) und der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (www.kgst.de) in Köln eine Studie zum Entwicklungsstand und zum Management von Social Media in deutschen Kommunen erstellt. 318 Kommunen berichteten von ihren Erfahrungen und Planungen.

Die Studie zeigt klar, dass sich die Kommunen mit Facebook, Twitter, Wiki u.a.m. stärker nach außen geöffnet haben. Jedoch nutzen die Hälfte der befragten Kommunen die modernen Netzwerke noch nicht. Aus der Studie ergibt sich auch, dass nur jede Zehnte der Kommunen, die bisher noch keine Social Media-Instrumente nutzen, einen Einsatz plant. Das Management von Social Media (Zuständigkeiten, Tracking, Redaktion etc.) ist noch nicht professionell genug. Potenzial liegt besonders im Social Media für die interne Kommunikation, vor allem in Form von Wikis. Facebook und Twitter hingegen sind weit verbreitet, dienen aber eher als weiterer Informationskanal.

Der Entwicklungsstand und die Intensität, wie Social Media genutzt wird, sind sehr unterschiedlich. Facebook, Twitter, Wiki u.a.m. werden unsystematisch und i.d.R. losgelöst voneinander ohne strategisches Konzept eingesetzt. Überdies haben sich nur wenige Kommunen die Frage gestellt, was sie mit Social Media im Rahmen der Kommunalpolitik verändern und verbessern wollen. Social Media ist noch kaum in Abläufe und Fachverfahren integriert.

Die Studie mit allen Ergebnissen steht ab sofort hier zum Download bereit: Cassini_Studie_Social_Media_Kommunen_2014.pdf