Neues von Cassini.

02. - 03. April 2019

Der Digitale Staat: Cassini diskutiert mit

Zum Event „Digitaler Staat“ treffen sich jährlich in Berlin Innovatoren, Modernisierer und Trendsetter, um Digitalisierung von Staat, Verwaltung und Gesellschaft voranzutreiben. Entscheidungsträger und Experten aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft widmen sich an beiden Tagen intensiv den tiefgreifenden Herausforderungen, die die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung mit sich bringt.

Cassini beteiligt sich an dem Diskurs: Beim Fachprogramm Digitale Daseinsvorsorge diskutiert Cassini Berater Jörg Zimmer über „Smart City und Smart Country – Deutschland auf dem Weg ins digitale Zeitalter“. Er trifft auf Dr. Michael Frehse, Abteilungsleiter Heimat, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Thomas Bönig, Leiter des Referats für Informations- und Telekommunikationstechnik, Landeshauptstadt München, Dr. Mario Hesse, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Leipzig, und Markus Deutsch, Director, KPMG. Es moderiert Dr. Stefan Ostrau, Leiter Fachbereich Digitalisierung, Kreis Lippe.

„Netze des Bundes“ lautet der Titel des zweiten Forums, an dem Cassini teilnimmt. Cassini Berater Onnen Godow spricht über die Netzinfrastrukturen und ihre Bedeutung als „zentrales Nervensystem“. Moderator R. Uwe Proll, Chefredakteur und Herausgeber Behörden Spiegel, leitet die Diskussion mit Andreas Gegenfurtner, Präsident, Bundesanstalt für den Digitalfunk BOS, Dr. Wilhelm Eschweiler, Vizepräsident, Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post, Eisenbahnen, und Dr. Gerhard Schabhüser, Vizepräsident, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik.

Besuchen Sie auch unseren Ausstellerstand im Foyer des Berliner Eventkinos KOSMOS.

Alle Informationen zur Veranstaltung finden Sie online unter https://www.digitaler-staat.org.