#21digital

Michael Hufelschulte im Interview

Michael Hufelschulte ist einer von 21 Experten bei Cassinis #21digital.
Am 25. Juni feiern wir in Hamburg Premiere unserer neuen Event-Reihe #21digital. Thought Leader und Key Influencer diskutieren in unterschiedlichen Workshops, wieviel Anarchie digitale Innovation braucht.

Michael Hufelschulte sprach mit uns über Innovation und worauf er sich bei #21digital am meisten freut:

Was macht #21digital für Dich besonders? Worauf freust du Dich?
Bei #21digital treffen sich 21 Persönlichkeiten, die gemeinsam ihre Erfahrungen aus der realen Welt zusammenbringen und an Problemlösungen und Innovationen arbeiten. Ich freue mich auf unsere Ergebnisse. Ob Geschäftsmodelle, MVPs, Protoypen – ich bin sicher, dass neun großartige Ideen entstehen werden. 

Was ist für Dich Innovation?
Ich bringe ein bekanntes Zitat von Henry Ford: „Wenn ich die Menschen gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie gesagt schnellere Pferde.“ Innovation ist für mich, das Undenkbare zu denken und vermeintlich Unmögliches zu schaffen. Innovatoren – ob Erfinder von Reißverschlüssen oder künstlicher Intelligenz – arbeiten mit dem, was sie haben und schaffen neue Lösungen, die für die Menschheit von Nutzen sind.

Was denkst Du, wieso ist Innovation gerade heutzutage so wichtig?
Seit der Digitalisierung treiben wir den Wandel so schnell voran, wie nie zuvor in der Geschichte der Menschheit. Und damit die Menschheit nicht nur in einigen Jahren, sondern auch noch in einigen Jahrhunderten damit umgehen kann, brauchen wir gerade jetzt in nahezu exponentieller Geschwindigkeit Innovationen und sogar die disruptive Weiterentwicklung der gerade erst entdeckten Innovationen.

Megatrends* sind ein Sprungbrett für Innovation. Welchen Megatrend findest Du am spannendsten und wieso? 
Viele Megatrends haben zweifelsfrei ihre Berechtigung und Notwendigkeit. An vorderster Stelle steht für mich aber die Neo-Ökologie. Wir haben eine Verantwortung für diesen Planeten und nachfolgende Generationen. Seit tausenden von Jahren profitieren wir von der Erde – nun ist es Zeit, unser erlangtes Wissen einzusetzen und in allen Bereichen nachhaltig einzusetzen. Es ist Zeit für Innovationen, die nicht darauf ausgelegt sind, in möglichst kurzer Zeit möglichst viel Profit zu machen und dabei die uns zur Verfügung stehenden Ressourcen unüberlegt einzusetzen. Es ist Zeit für Innovationen, die das ökologische Gleichgewicht stabilisieren. Aus meiner Sicht ist das ein Innovationsauftrag jeder Generation. 

Die Welt in 50 Jahren. Was ist das Erste, was Dir dabei in den Sinn kommt?
„QualityLand“ von Marc-Uwe Kling. Alles vernetzt, alles digital, die Welt wird von Daten und Technologien gesteuert. Das ist natürlich überspitzt... oder? ;-)

*Individualisierung, New Work, Neo-Ökologie, Wissenskultur, Gesundheit, Globalisierung, Gender Shift, Urbanisierung, Sicherheit, Konnektivität, Mobilität, Silver Society

Über Michael Hufelschulte

Michael Hufelschulte, Senior Consultant, Cassini Consulting

Innovation ist für mich, das Undenkbare zu denken und vermeintlich Unmögliches zu schaffen.

Michael Hufelschulte, Senior Consultant, Cassini Consulting

Michael Hufelschulte ist seit 2017 Senior Consultant bei Cassini. Schon Mitte der 90er Jahre spezialisierte er sich auf die digitale Kommunikation und gehört in Sachen IoT zu den ‚Early Adoptern’. Mit der Analyse und Optimierung von Geschäftsprozessen beschäftigt sich Michael Hufelschulte seit 1996. Für Cassini führte er das ‚IoT Service Kit’ ein, mit dem in Workshops Prozesse haptisch erarbeitet und visualisiert werden. 

Seine Schwerpunktthemen sind digitale Kommunikation, Projektmanagement, Digital Business Transformation und Methodik. Zudem beschäftigt er sich intensiv mit disruptiv veränderten Geschäftsmodellen und Digitaler Disruption. Auf der CeBIT 2018 hielt er Vorträge zu diesem Thema.

Seite teilen