#21digital

Philip Schmidt im Interview

Philip Schmidt ist einer von 21 Experten bei Cassinis #21digital.
Am 25. Juni feiern wir in Hamburg Premiere unserer neuen Event-Reihe #21digital. Thought Leader und Key Influencer diskutieren in unterschiedlichen Workshops, wieviel Anarchie digitale Innovation braucht.

Philip Schmidt sprach mit uns über Innovation und worauf er sich bei #21digital am meisten freut:

Was macht #21digital für Dich besonders? Worauf freust du Dich?
21 Menschen, die sich einen Tag Zeit für- und miteinander nehmen, um spannenden Fragen nachzugehen – grandios. Ich freue mich auf den Austausch, die kleinen und großen Fragen und Antworten und jede Menge Persönlichkeiten, die schon viel gesehen haben.

Was ist für Dich Innovation?
Innovation ist überall. Jede neue Verpackung, jedes neue Nutzerinterface, jedes neue Geschäft ist Innovation. Ideen, von egal wem, die es aus der Unsichtbarkeit schaffen, sind für mich Innovation.

Was denkst Du, wieso ist Innovation gerade heutzutage so wichtig?
Innovation ist der Antrieb. Kleinere Verbesserungen reichen nicht mehr aus, um zu bestehen, Disruption kommt in einer vernetzten und verwobenen Welt aus jeder Richtung. Ein Computerhersteller revolutioniert das Musikgeschäft, eine Onlineplattform das Hotelwesen. Das konstante Hinterfragen und eine Offenheit für neue Ideen ist zwingend notwendig, um nachhaltig zu bestehen – Innovation ist dann nur noch die Konsequenz.

Megatrends* sind ein Sprungbrett für Innovation. Welchen Megatrend findest Du am spannendsten und wieso? 
Alle Megatrends haben ihre Berechtigung und erklären sehr anschaulich, warum Unternehmen bestimmte Themen mit deutlicher Aufmerksamkeit angehen. Wenn ich mir einen ganz persönlich aussuchen müsste, ist es „Silver Society“. Die Silver Society ist von mir persönlich noch weit weg und dennoch ermöglicht dieser „zusätzliche“ Lebensabschnitt viele Chancen in der Digitalisierung. Für neue Produkte und Services, für neue Nutzergruppen, aber auch für neue Gründer*innen, die viel Erfahrung und eine angenehme Gelassenheit haben. Dort sehe ich das größte Potenzial für Innovation!

Die Welt in 50 Jahren. Was ist das Erste, was Dir dabei in den Sinn kommt?
Verantwortung. Die Welt, in der wir leben, ändert sich schnell. Schneller als viele von uns wirklich verarbeiten können – für die wirklich großen Innovationen liegt es an uns, Verantwortung zu übernehmen und über Folgen nachzudenken: Um Innovation sinnvoll zu nutzen und echten Mehrwert zu schaffen. 

*Individualisierung, New Work, Neo-Ökologie, Wissenskultur, Gesundheit, Globalisierung, Gender Shift, Urbanisierung, Sicherheit, Konnektivität, Mobilität, Silver Society

Über Philip Schmidt

Philip Schmidt, Senior Consultant, Cassini Consulting

Kleinere Verbesserungen reichen nicht mehr aus, um zu bestehen, Disruption kommt in einer vernetzten und verwobenen Welt aus jeder Richtung.

Philip Schmidt, Senior Consultant, Cassini Consulting

Philip Schmidt ist Senior Consultant im Segment Digital Products and Innovation.

Er berät und unterstützt branchenunabhängig bei der methodischen Begleitung von Innovationsvorhaben – von der Ideengenerierung bis zur Geschäftsmodellentwicklung. Durch die Anwendung verschiedener Canvasmodelle leitet er in diversen Projekten Rollenprofile und Sollbruchstellen für den Innovationsprozess ab.

Seite teilen