Neues von Cassini.

16.01.2013

Cassini ist auf der OOP 2013 vertreten

Andreas Schmidt wirft einen Blick in den DevOps-Baukasten

Vom 21. - 25. Januar findet in München mit der diesjährigen OOP 2013 die bekannteste Veranstaltung für IT-Architekten und –Entscheider statt. Mit über 130 Vorträgen wird ein breites Themenspektrum von Software Architecture über agile Methoden, Testing und Softwarequalität bis hin zu topaktuellen Themen wie DevOps geboten.

System- und Applikationsmonitoring ist bei IT- und Internet-Unternehmen bereits fest verankert. Die meisten gesammelten Metriken helfen dem Anwendungsbetrieb, einen stabilen Betrieb zu gewährleisten. Dabei sind die aktuellen Monitoringframeworks und –systeme durchaus in der Lage, viel mehr Daten zu sammeln. Diese Daten können helfen, um beispielsweise auch den Entwicklungsteams genauere Einsichten in den ablaufenden Programmcode zu geben. Mit der verbesserten Transparenz entsteht das Bedürfnis, Software öfter den aktuellen Gegebenheiten anzupassen und damit auch öfter zu deployen. An dieser Stelle werden beim Übergang von der Entwicklungsabteilung zum Anwendungsbetrieb neue Methoden und Werkzeuge notwendig.

Am Dienstag, dem 22. Januar werden Peter Roßbach von bee42 und Andreas Schmidt, Berater bei Cassini Consulting, das Thema Monitoring und Deployment beleuchten. In ihrem Vortrag „Feedback aus der Produktion – ein Blick in den DevOps-Baukasten“ stellen sie aktuelle Lösungsansätze aus den Bereichen Applikationsmonitoring, Sammlung und Verarbeitung von technischen und fachlichen Metriken sowie Deploymentechniken vor.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sich hier.