Neues von Cassini.

14.12.2015

Cassini beim Heise-Events Workshop zu Container-Security

Andreas Schmidt und Dustin Huptas stellen Sicherheitsaspekte von Docker-Umgebungen vor

Nachdem die Docker Container Engine in der Entwickler- und Devops-Gemeinde zunehmend an Beliebtheit gewinnt, stellt sich für IT- und Betriebsverantwortliche die Frage nach einer möglichst optimalen Absicherung einer solchen Container-Plattform.

Dabei geht es neben der Absicherung der laufenden Virtualisierungs-Container auch um die Härtung der Server, der Container-Images und der Docker-Software selber. Glücklicherweise bietet Docker eine ganze Reihe von Sicherungsmaßnahmen an, viele davon sind sogar standardmäßig aktiv. Dennoch lauern Stolperfallen, die zu Sicherheitslücken führen können. 

Die Cassini-Berater Andreas Schmidt und Dustin Huptas stellten einen Tag lang Teilnehmern aus Industrie und Dienstleistungsbranchen, Forschung und öffentlichen Verwaltung​ die Möglichkeiten vor, Docker-basierte Container-Umgebung aus Sicht des IT-Betriebs und der IT-Sicherheit „hochseetauglich“ zu machen. Neben Vorträgen über die technischen Details standen ebenso Übungen am laufenden System auf dem Programm.

Die Workshop-Reihe wird auf Anfrage auch individuell angeboten. Bei Interesse können Sie sich gern an Andreas Schmidt und Dustin Huptas wenden.