Neues von Cassini.

18.05.2017

Cassini unterstützt wissenschaftliche Studie „Adaptive IT“

Abschluss einer mehrmonatigen Kooperation mit der FHM Köln

Von Oktober 2016 bis Mai 2017 begleitete Cassini Berater Markus Kroker Studierende der Fachhochschule für Mittelstand Köln fachlich und methodisch bei einer Projektarbeit. Die enge Zusammenarbeit galt dem Thema Adaptive IT, der Anbindung unterschiedlicher Geschäftsanforderungen an die IT-Organisation.

Die sechsköpfige Projektgruppe hatte den Auftrag, eine aktuelle Bestandsaufnahme zum IT-Trendthema bei deutschen Unternehmen durchzuführen. Cassini unterstützte die Studierenden bei der Auswahl des Studiendesigns, der Entwicklung eines Fragekatalogs und der Auswahl geeigneter Unternehmen. Die Durchführung verlief überwiegend auf Basis einer Onlinebefragung. Zusätzliche Erkenntnisse brachte eine persönliche Befragung auf der Hannover-Messe 2017 zutage. Insgesamt nahmen 101 Entscheider deutscher Unternehmen an der Studie teil. Damit sind die Ergebnisse als repräsentativ einzustufen.

Lesen Sie hier einen Auszug:

Vier von fünf Unternehmen sind der Meinung, dass die IT essentiell für die Zukunft und für den Erfolg des Unternehmens ist. Auch wenn eine große Mehrheit ihre IT-Strategie und den Businessbeitrag für hoch erachten (jeweils 75 Prozent), herrscht breite Einigkeit darüber, dass sich der Fokus der Leistungserbringung in der IT-Organisation in den kommenden Jahren deutlich verändern wird (60 Prozent der Befragten). Begründet wird dies mit den Anforderungen der Trendthemen Digitalisierung (73 Prozent), digitale Transformation (55 Prozent), das Internet der Dinge (49 Prozent) oder auch Agilität (47 Prozent). Ein Zusammenhang mit dem Thema Bimodale IT bzw. Adaptive IT wurde von 23 Prozent der Befragten hergestellt. 57 Prozent der Befragten ordneten die Modi ihrer IT-Organisation mehrheitlich mit hoher Flexibilität und hoher Stabilität ein. Inwieweit die IT adaptive Anpassungen vornehmen muss, um beide Anforderungen im Betrieb gewährleisten zu können, wurde sehr indifferent beantwortet, was einem geringen Kenntnisstand über Adaptive IT zugeschrieben wurde. So konnten 2 von 3 Befragten nicht beantworten, ob es bereits ein adaptives Organisationsmodell in ihrem Unternehmen gibt. Dennoch sprachen sich immerhin 40 Prozent für die Etablierung eines solchen Modells aus.

In der Bewertung der Studienergebnisse schlussfolgert die Projektgruppe, dass das Thema Adaptive IT noch nicht bekannt genug ist. Das Interesse daran und die Notwendigkeit, aufgrund aktueller Trendthemen zukünftig Leistungsanpassungen in der IT vorzunehmen, eröffnet jedoch deutliche Potenziale zur Etablierung adaptiver Modelle.

Die gesamte Auswertung der Studie wird in Kürze auf unserer Microsite erscheinen. Erfahren Sie dort auch mehr über Modelle für eine neue Wandelbarkeit.