Neues von Cassini.

12.04.2016

Kein digitaler Wandel ohne innovationsfähige Organisation

Warum digitales Denken die digitale Transformation zum Erfolg führt.

Die Digitalisierung schreitet unaufhaltsam voran. Über alle Branchen hinweg verändern neue digitale Konkurrenten mit ihren Produkten die etablierten Marktstrukturen und Geschäftsmodelle – wir suchen und reservieren beispielsweise schon das Carsharing-Auto am Handgelenk oder alternativ das Taxi. Etablierte Unternehmen sehen sich gezwungen, dem digitalen Wandel durch eigene Transformationsanstrengungen zu begegnen. Nur so können sie im digitalen Wettbewerb konkurrenzfähig bleiben und ihre Existenz sichern. Eine Existenz, die wahrscheinlich zu einem sehr großen Teil von der Akzeptanz der neuen Angebote bei den Generationen Y und Z abhängig ist, denn diese Zielgruppen leben den digitalen Wandel vor.

Wie muss das unternehmenseigene Angebot weiterentwickelt werden, um zukünftige Zielgruppen bestmöglich zu adressieren? Welche Organisation ist im Unternehmen erforderlich, um diese Aufgabe lösen zu können? Und welche Voraussetzungen müssen die Personen erfüllen, die den digitalen Wandel vorantreiben?

Diese und andere Fragestellungen stehen im Mittelpunkt des Artikels “ Kein digitaler Wandel ohne innovationsfähige Organisation“, den der Cassini Berater Christian Langweg in der Ausgabe 1-2 von manage-it veröffentlicht hat und der nunmehr unter http://ap-verlag.de/kein-digitaler-wandel-ohne-innovationsfaehige-organisation-2/18761/ auch online einzusehen ist.

Besuchen Sie auch unsere Microsite mit allen aktuellen Themen zur Digitalen Transformation: http://digitaletransformation.cassini.de