Neues von Cassini.

22.06.2015

Zentrale Koordination als essentieller Erfolgsfaktor

Erfolgreiche Nationen steuern mit zentraler Stelle. Lehren für Deutschland?

Der Koordination auf dem Politikfeld E-Government und IT-Steuerung kommt eine große Bedeutung zu. Initiativen müssen gebündelt und priorisiert werden, Synergien erzielt und Doppelarbeiten vermieden werden. Zudem sollte die Umsetzung der politisch vereinbarten Projekte und Vorhaben stringent erfolgen – ohne von den politischen Konjunkturen, Wahlkämpfen und wechselnden Prioritäten behindert zu werden.

Andere Länder haben eine stetige und professionelle Organisation aufgebaut, ob als Teil der unmittelbaren Staatsverwaltung (Dänemark, Spanien) oder als Teil der unmittelbaren Staatsverwaltung wie in Portugal. Auffällig ist insbesondere, welche Befugnisse diese Institutionen zumeist haben. Sie haben die Koordination, Inspektion und Anleitung der mit der Verwaltungsmodernisierung befassten Ministerien und Regionen (Spanien), tragen die Verantwortung für die horizontale Koordination (Dänemark) oder legen die strategischen Linien und die Politik in Bezug auf die Verwaltungsmodernisierung fest.

Die AMA in Portugal kommt dem Konzept der teilautonomen Agentur am nächsten. Sie verfügt über Verwaltungs- und Finanzautonomie und ist mit einem eigenen Vermögen ausgestattet.

Die stockende Diskussion in Deutschland über die geeignete Steuerungsform findet also in internationalen Beispielen genügend Anschauungsmaterial.

Erfahren Sie mehr über Cassini als ausgewählten Beratungspartner der öffentlichen Verwaltung unter public.cassini.de