JobRad bei Cassini
Jobrad bei Cassini

Viel mehr als ein Dienstfahrrad

Das JobRad ist ein Angebot an alle Mitarbeiter der Cassini Gruppe, um sich ein Fahrrad ihrer Wahl zuzulegen und gleichzeitig von Steuervergünstigungen zu profitieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Rad später für den Job oder für die Freizeit eingesetzt wird. Also ähnlich einem Dienstwagenangebot, nur ohne den verpflichtenden Einsatz im Arbeitskontext. Dafür aber mit Vorteilen für Umwelt, Gesundheit und Fitness des Mitarbeiters. Denn: Mit dem JobRad lässt sich nicht nur der Weg zur Arbeit beschleunigen, sondern auch die Freizeit aktiv gestalten. Wir haben Cassinis danach gefragt, wie sie ihre JobRäder nutzen und welche Faktoren für sie dabei besonders im Mittelpunkt stehen.

Das sagen unsere Radfahrer:

"JobRadeln bedeutet für mich, das Gedränge in Zug und U-Bahn zu vermeiden und meine 40 km Arbeitsweg mit viel Frischluft und mitten in der Natur entlang der Isar bewältigen zu können. Aufgrund der langen Strecke habe ich mich für ein E-Bike als JobRad entschieden. Ich bin eigentlich kein Vollblutradfahrer, aber eine schönere Art zwischen Büro und Zuhause zu pendeln, kann ich mir im verkehrsgeplagten München derzeit nicht wünschen." - Alina Kukarina - Consultant

"Biken ist für mich super befreiend. In der Natur zu sein, frische Luft zu atmen und auch in Sachen Ausdauer immer wieder an meine Grenzen zu gehen - das ist aus meiner Sicht die perfekte Möglichkeit, um nach einem anstrengenden Projekt den Akku wieder vollzubekommen. Mein JobRad fahre ich dann am liebsten bei uns in Düsseldorf durch den Grafenberger Wald oder gemeinsam mit anderen Cassinis auf überregionalen Touren." - Lucas Corts, Consultant

"Mein JobRad wird von mir in erster Linie offroad im Wald eingesetzt. Ich bin mit meinem Mountainbike gerne sportlich unterwegs und sehe im Radfahren den idealen Ausgleich zu meinem Beruf. Auch wenn ich beim Arbeiten genauso wie beim Radfahren sitze - auf dem Sattel komme ich in der Regel eher ins Schwitzen, als auf dem Bürostuhl. Zum Glück!" - Marcell Kallweit, Senior Consultant

"Radfahren verbinde ich mit Sport, Ausgleich zum Alltag und damit, Zeit in der Natur zu verbringen. Am liebsten fahre ich mit meinem Mountainbike sportliche Touren auf Singletrails im Wald und in den Bergen, gerne auch technische und steile Abfahrten. Mich reizt an meinem Fahrrad aber ebenso die technische Komponente. Neben dem eigentlichen Fahren setze ich mich zum Beispiel intensiv mit der Technik auseinander und greife gerne auch selber zum Werkzeug." - Klaus Mahle, Vorstand

Seite teilen