Die digihub-Kooperation aus unserer Sicht

Seit 2019 ist die Cassini Consulting Partner des digitalhub.de Bonn und des digihubs Düsseldorf.
Stephan Dufhues und Tim Fugmann sprechen im Interview über die Zusammenarbeit sowie Ziele und Pläne, die gemeinsam mit den digihubs erreicht werden sollen.

Welche Rolle kann Cassini in der Initiative DWNRW einnehmen? 
Stephan: Als starker Partner für die Digitalisierung in NRW ist Cassini seit Oktober 2019 Partner des digihub in Düsseldorf sowie des Digital Hubs in Bonn. Mit einem Netzwerk von mehr als 2.000 Start-ups sowie bereits mehr als 2.500 Matchings haben wir hier die Chance unser Netzwerk und Know-how mit dem digihub zu vereinen. Vorträge zu aktuellen Themen wie Data, Tech und AI stehen dabei auf der Agenda sowie der Austausch von Methodenwissen. Wir als Beraterinnen und Berater haben einen großen Spaß, unser Methoden- & Fachwissen mit unterschiedlichen Interessengruppen zu teilen und da sind die Start-ups aus den Accelerator-Programmen eine willkommene Abwechslung zum Berateralltag. 
Vor Corona waren wir bereits bei vielen regelmäßigen und außerordentlichen Events vor Ort präsent. Auf den “Demo Days” beispielsweise präsentieren die aktuellen Start-ups innerhalb der Accelerator-Programme ihre Pitches und ihren Fortschritt, den sie durch die Förderung machen konnten. Darüber hinaus haben wir in der Vergangenheit ebenfalls durch gemeinsame Events Erfahrungen in der Zusammenarbeit gemacht und konnten bereits viele Kontakte knüpfen. Lokale Kontakte zu Institutionen der Stadt Düsseldorf und Bonn, weitere Sponsoren der Hubs und auch große Unternehmen, die sich der Start-up Szene über die Hubs nähern. 

Wie soll in Zukunft die Kooperation mit den Accelerator-Programmen der Hubs gestaltet werden und welche Synergien entstehen dabei für Cassini und die Start-ups? 
Stephan: Durch die enge Zusammenarbeit mit den Hubs haben wir die Chance, eine dauerhafte Rolle innerhalb der Accelerator-Programme zu werden und uns als methodisch starker Ansprechpartner für Organisations- und Geschäftsmodellentwicklung zu etablieren. Das ermöglicht uns Zugang zu den Start-ups der aktuellen Batches und damit einen engen Austausch mit der Start-up Szene. Darüber hinaus erhoffen wir uns zukünftig, unsere Beratungskunden mit vielversprechenden Start-ups matchen zu können, so dass wir uns auch hier als Partner für innovative Lösungen aufstellen können und weiterhin immer am Zahn der Zeit unterwegs sind. 

Tim: Die Accelerator-Programme beider Hubs folgen einem ähnlichen Ablauf. In einem Rhythmus von ca. sechs Monaten werden verschiedene Workshops angeboten, welche die teilnehmenden Start-ups durchlaufen. Diese Angebote reichen von Workshops rund um rechtliche Fragen bis hin zu Networking-Strategien. Als erfahrene Beratung können wir uns hier mit verschiedenen Themen einbringen und als fachliche Ansprechpartner z. B. für die Themen Organisationsentwicklung, oder Skalierungsstrategien aufstellen. Dadurch haben wir nicht nur die Chance, mit einer Vielzahl verschiedener Start-ups in Kontakt zu kommen, sondern uns auch mit neuen, bzw. anderen Themen zu beschäftigen. 

Was sind die Highlights für 2021, die gemeinsam mit den Hubs gestaltet werden? 
Tim: Wie bereits erwähnt, ist Cassini in der Vergangenheit bereits sehr präsent auf den Events der Hubs gewesen. Für das Jahr 2021 haben wir uns jedoch auf die Fahne geschrieben, proaktiv Event-Formate für die Hubs zu entwickeln und uns fachlich noch tiefer einzubringen. Im Dezember 2020 haben wir begonnen, ein kleines Team aufzubauen und gemeinsam verschiedene Event-Formate zu entwickeln, welche wir im Januar den Verantwortlichen der Hubs vorgestellt und daraufhin die Möglichkeit erhalten haben, diese innerhalb der Accelerator-Programme in diesem Jahr durchzuführen.  
Zum einen bieten wir ein Pitch Deck Review an, in welchem wir den Start-ups die Möglichkeit geben, mit verschiedenen Perspektiven auf ihre Pitches zu schauen, die aktuellen Herausforderungen zu verstehen und gemeinsam mit uns Cassinis Lösungen zu finden. Hierbei durchleuchten wir beispielsweise die Value Proposition, Monetarisierungsstrategie, oder auch das Customer Engagement. Als zweites Angebot bieten wir einen Workshop zum Thema “Service Design” an. In einem Initialworkshop wird auf das Thema aufmerksam gemacht und ein gemeinsames Mindset geschaffen, welches im Anschluss in 1on1-Sessions genutzt werden kann, um nutzerzentrierte Herausforderungen und Bedürfnisse zu identifizieren. Diese beiden Events wurden bereits mit dem digihub Düsseldorf erstmalig verprobt und werden hoffentlich ein fester Bestandteil der Accelerator-Programme.  
Zusätzlich dazu sind wir mit dem NRW-Wirtschaftsministerium zum Thema “Start-ups treffen Verwaltung – gemeinsam den digitalen Wandel gestalten” im engen Austausch. Hierbei bringen wir Vertreter aus der öffentlichen Verwaltung, sowie der Start-up-Szene an einem Tisch, um gemeinsam über die Herausforderungen des Bereichs “Government Tech” zu diskutieren.  

Wie stellt sich Cassini rund um die Themen Start-up und Organisationsentwicklung, Organisationsskalierung, Scale-Up auf?  
Tim: Seit wir im Dezember mit der Neuaufstellung begonnen haben, hat sich ein Team von sieben Kollegen für die Zusammenarbeit etabliert. Innerhalb dieses Teams haben wir eine weite Bandbreite an Erfahrungen, die wir in dieser Zusammenarbeit sinnvoll einbringen können. Start-up-Erfahrungen haben wir beispielsweise durch Maria Hertleif, die direkt beim Aufbau des digihub Düsseldorf unterstützt hat, oder Dhenya Müller-Rodriguez, die bereits Erfahrungen in einem Kölner VC sammeln konnte. Ronja Hähnlein und Lisa Korte brennen für „Service Design“ und vertreten dieses Thema mit fachlicher Kompetenz. Darüber hinaus haben wir mit Stephan Dufhues und Michael Schmitz zwei Treiber im Team, die mit jahrelanger Corporate- und Beratungserfahrung Organisationen und innovative Themen vorantreiben können.  

Weitere wichtige Themen für Cassini sind Data Analytics und Emerging Technologies. Wie kann Cassini die fachliche Expertise gemeinsam mit den Hubs ausbauen und sinnvoll in die Partnerschaft einbringen? 
Stephan: Cassini hat das fachliche Know-how gerade im Bereich Data Analytics und in verschiedenen Emerging Tech Bereichen massiv ausgebaut und ist immer interessiert an einem gemeinsamen Austausch, um Veränderungen am Markt besser zu verstehen und gezielt auf Bedarfe reagieren zu können. Gerade unsere technologisch versierten Beraterinnen und Beratewr freuen sich über tiefe, fachliche Diskussionen zu aktuellen Problemstellungen, die gerade im Start-up Umfeld besonders spannend sind. So stellen wir nicht nur einen regelmäßigen Austausch mit neuen Tech-Start-ups sicher, sondern teilen auch gerne unsere Fachkenntnisse, um neue, innovative Lösungen zu entwickeln. Wir nehmen gesteigerte Bedarfe an Data Analytics Themen wie Data Engineering, Data Visualisierungen und auch Data Governance Themen wahr, die uns auch in Zukunft noch stärker begleiten werden. 

Unsere Partnerschaft mit den Hubs wird hier in den nächsten Monaten weiter ausgebaut, so dass wir voneinander bestmöglich partizipieren können. 

Interview mit
Stephan Dufhues, Management Consultant, Cassini Consulting AG
Stephan Dufhues
Senior Management Consultant
Tim Fugmann, Cassini Consulting
Tim Fugmann
Consultant
Seite teilen
Newsletter Cassini

Newsletteranmeldung

Sie möchten regelmäßig die neuesten Informationen zum Thema Digitalisierung und digitale Transformation erhalten und über spannende neue Jobangebote informiert werden?
Melden Sie sich kostenlos für unseren Newsletter an.


Ja, ich möchte den regelmäßigen Newsletter von Cassini erhalten. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

*Pflichtangaben