Digitalisierung des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) 
Supply & Comply

Digitalisierung des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) 

Bis zum 1. Januar 2023 haben Unternehmen Zeit, die gesetzlichen Anforderungen des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes (LkSG) umzusetzen. Hier gilt, Menschenrechts- und Umweltrechtsverletzungen in Lieferketten zu verhindern oder zumindest zu minimieren.
Gut ein halbes Jahr bleibt bestimmten Unternehmen, neue Anforderungen umzusetzen und noch spüren wir in den Unternehmen große Unsicherheiten, wenn es um die korrekte Umsetzung geht.

Bei der wirksamen und kosteneffizienten Umsetzung des LkSG existiert zudem kein „One Size fits for all“. Vielmehr ist dies abhängig von den individuellen Gegebenheiten und Unternehmensweiten Strukturen Ihres Unternehmens.  

Seit mehreren Jahren haben wir uns bereits mit dem LkSG auseinandergesetzt und sind Ihr Wegweiser für eine reibungslose Umsetzung und Digitalisierung in Ihre bestehende Systemlandschaft. Wir geben Ihnen die Orientierungshilfe, die jetzt notwendig ist, um nächstes Jahr sorglos aufgestellt zu sein 

Im interkativen Webinar mit unserem Kooperationspartner GS1 haben wir Ihnen einen kompakten, verständlichen und praxisnahen Überblick zu den Möglichkeiten der Umsetzung des LkSG gegeben.

1von7

Impulsvortrag "Nachhaltigkeit- Transparenz in der Fashion/Schuhe/Sport Branche"

Andree Berg von GS1 hielt den Eröffnungsvortrag. Nach einer kurzen Vorstellung der GS1 stellte er die Entwicklung standardisierter Fragebögen sowie eine Pilotumsetzung vor.

Externer redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von der Videoplattform YouTube oder Vimeo. Dieser ergänzt unser redaktionelles Angebot und kann mit wenigen Klicks eingeblendet werden. Stimmen Sie hierfür bitte der Cookie-Kategorie „Marketing“ zu.

2von7

Vortrag: Digitalisierung des Lieferkettengesetzes – Einpassung der digitalen Instrumente für das LkSG in die bestehende IT- und Systemlandschaft

Daniel Koch, Management Consultant bei Cassini Consulting, gab Impulse, wie eine ideale Heransgehensweise aussehen kann, wenn es um die Digitalisierung der gesetzlichen Vorgaben geht.

Folgende Aspekte stellte er in seinem Vortrag vor:

  • Vorgehensmodelle
  • Anforderungen & Herausforderungen
  • Relevanz von Daten & Datenmodelle  
  • Schnittstellen & Systemintegration 
  • LkSG Software Landschaft

Externer redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von der Videoplattform YouTube oder Vimeo. Dieser ergänzt unser redaktionelles Angebot und kann mit wenigen Klicks eingeblendet werden. Stimmen Sie hierfür bitte der Cookie-Kategorie „Marketing“ zu.

3von7

Praxisbeispiel Vorstellung Community-Lösung ftrace transparency

Nathan Droesch, Senior Manager für Food Traceability und Supply Chain Transparency erweiterte den theoretischen Teil mit einem Praxisbeispiel:

  • Lieferkettentransparenz in 4 Schritten - Mapping, Datenabfrage, Analyse und Kommunikation 
  • Allgemein / Flexibles Modulsystem / Branchen-unabhängig 
  • Beispiel Fashion Link zu Branchenauftrag Fashion ​

Externer redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von der Videoplattform YouTube oder Vimeo. Dieser ergänzt unser redaktionelles Angebot und kann mit wenigen Klicks eingeblendet werden. Stimmen Sie hierfür bitte der Cookie-Kategorie „Marketing“ zu.

4von7

Impulsvortrag "Seien Sie dem Lieferkettengesetz einen Schritt voraus"

Ulf Venne von Everstream Analytics gab zum Abschluss noch folgende Impulse:

  • 5 einfache Schritte für eine nachhaltige Lieferkette 
  • Identifizierung von Sub-Tier Strukturen mit der Hilfe von KI 
  • Vereinfachung von Risikobewertung und Monitoring 
  • Ein weites Feld: Warum hier schon aufhören?  

Externer redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von der Videoplattform YouTube oder Vimeo. Dieser ergänzt unser redaktionelles Angebot und kann mit wenigen Klicks eingeblendet werden. Stimmen Sie hierfür bitte der Cookie-Kategorie „Marketing“ zu.

5von7

Behind the scenes

Wir danken allen Zuhörern und Zuhörerinnen für die Aufmerksamkeit und die rege Diskussion, die wir mit ihnen führen durften!
Es war uns eine Freude, Ihnen wichtige Impulse mit auf den Weg zu geben.

6von7

Sie beschäftigt eine individuelle Fragestellung?

Bei Ihnen sind noch Fragen offenen geblieben? Sie möchten gerne Ihren individuellen Case. besprechen? Wir sind gerne für Sie da! Kontaktieren Sie uns gerne persönlich oder über unser Kontaktformular. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Daniel Koch Cassini Consulting

Daniel Koch

Management Consultant

daniel.koch@cassini.de
+49 151 1143 1173
Dr. Ulrich Franke, Management Consultant, Cassini Consulting

Dr. Ulrich Franke

Management Consultant

ulrich.franke@cassini.de
+49 151 - 11443791
Janica Städtler, Cassini Consulting

Janica Städtler

Senior Consultant

janica.staedtler@cassini.d
+49 151 - 11 43 03 15

Kontaktformular

*Pflichtangaben

Seite teilen